2016: 4'540 Unternehmens-Insolvenzen (+3%)

2016: 4‘540 Unternehmens-Insolvenzen (+3%)

Im Jahr 2016 stieg die Anzahl der insolventen Unternehmen in der Schweiz um drei Prozent an. Insgesamt musste über 4‘540 Firmen ein Konkursverfahren eröffnet werden, weil diese ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Besonders gravierend war der Zuwachs der Pleiten im Tessin und in der Ostschweiz. Die Neugründungen dagegen stiegen nur minimal an, insgesamt wurden 41‘336 Unternehmen neu ins Handelsregister eingetragen. Wie stark der Einfluss der Frankenaufwertung im Januar 2015 auf die Insolvenzen ist, lässt sich nicht eindeutig festlegen, da verschiedene exportorientierte Branchen sich sehr unterschiedlich entwickelten. Für das Jahr 2017 erwartet Bisnode D&B, dass die Insolvenzen aufgrund der positiven Entwicklung des BIP nicht weiter steigen.

Zur kompletten Studie:

Komplette Studie als PDF runterladen (PDF, 1817 kb)
Firmenkonkurse und Gründungen per Dezember 2016

Firmenkonkurse und Gründungen per Dezember 2016

Inhalt druckenPer E-Mail versenden
  • Login
  • Registrieren