Zunahme der Insolvenzen um neun Prozent

Firmenkonkurse und Gründungen per April 2016

Von Januar bis April 2016 wurde in der Schweiz über 1'541 Unternehmen ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dies ist eine Zunahme um neun Prozent gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr. Weniger Konkurse gab es nur in der Zentralschweiz und im Espace Mittelland, während deren Anzahl in den anderen Regionen der Schweiz anstieg. Es fällt besonders auf, dass der Zuwachs der Insolvenzen vor allem in vom Eurokurs abhängigen Branchen erfolgte, denn der Maschinen- und der Präzisionsinstrumenten-Bau sind ebenso wie der Gross- und Einzelhandel sowie das Gastgewerbe stärker als noch im Vorjahr von der Pleitewelle betroffen.

Währenddessen stiegen die Neugründungen von Firmen nur leicht an. In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres wurden 13'893 Unternehmen neu ins Handelsregister eingetragen. Besonders fällt hier der Rückgang im Tessin auf, wo die Neugründungen um ganze 22 Prozent abnahmen.

Zur kompletten Studie:

Komplette Studie als PDF runterladen (PDF, 723 kb)
Firmenkonkurse und Gründungen per April 2016

Firmenkonkurse und Gründungen per April 2016

Inhalt druckenPer E-Mail versenden
  • Login
  • Registrieren