AGD Renovationen AG

AGD Renovationen AG

Hardstrasse 74

5432Neuenhof

    • Rechtsform:

    • Aktiengesellschaft
    • Status:

    • aktiv

    • Kapitalisierung:

    • CHF 500'000
    • Gründungsjahr:

    • 1970

    • Bisnode ID:

    • 1189945

    • D-U-N-S® Nr.:

    • 48-091-1700

Nachfolgend sowie unter den weiteren Menüpunkten finden Sie alle wichtigen Informationen über die AGD Renovationen AG. Neben öffentlichen Daten finden Sie auch Informationen zu Zahlungserfahrungen, Geschichte, Firmenstruktur und Finanzen sowie zur Vernetzung der verantwortlichen Personen.

Schauen Sie genauer hin!

screen_bonitaetsauskunft

Bonität & Betreibungen

Mehr zur Zahlungsfähigkeit erfahren und Überraschungen vermeiden.

Kostenlose Firmen-Überwachung

Wir informieren Sie über wichtige Änderungen.

Handelsregister

    • Handelsregistereintrag:

    • 30.05.1972

    • Rechtlicher Sitz:

    • 5432 Neuenhof

    • HR-Nummer:

    • CH-400.3.000.385-3

    • UID:

    • CHE-107.102.530

    • HR-Amt:

    • Kanton Aargau

    • Revisionsstelle:

    • PricewaterhouseCoopers AG

    • Handelsregisterauszug:

    • Sehen Sie sich hier den original Internet-Auszug zur AGD Renovationen AG aus dem zuständigen Handelsregister (HR) an.

      Handelsregisterauszug online

NEU Bewertungen

0 / 5)

Zur Firma AGD Renovationen AG liegen noch keine Bewertungen vor.

Firma bewerten

Porträt

    • Infos aus erster Hand:

    • Die AGD Renovationen AG hat noch kein Porträt auf monetas erfasst.

      Infos zum Porträt

Management & Mitarbeiter

Finanzielles

    • Bonitätsauskunft:

    • Informieren Sie sich hier über die Kreditwürdigkeit, Bonität und Zahlungsfähigkeit der Firma AGD Renovationen AG.

      Zur AGD Renovationen AG konnten wir das Zahlungsverhalten zu insgesamt 256 Rechnungen auswerten.

      Bonität prüfen
    • Betreibungsauszug:

    • Es liegt uns noch kein Betreibungsauszug vor.

      Sie möchten wissen, ob zur Firma AGD Renovationen AG Betreibungen am Register verzeichnet sind? Gerne holen wir für Sie beim zuständigen Betreibungsamt einen aktuellen Auszug ein, den Sie hier bestellen können.

      Betreibungsauskunft bestellen
    • Risiko-Analyse:

    • Sie mögen alle Infos auf einen Blick? In der Risiko-Analyse zur AGD Renovationen AG haben Sie Bonität, Score, reelle Zahlungserfahrungen und einen Betreibungsauszug in einem Bericht.

      Risiko-Analyse einsehen
    • Bonitäts-Zertifikat:

    • Firmen, welche über mehrere Jahre eine hohe Bonität ausweisen, können diese mit einer Urkunde bestätigen lassen.

      Bonitäts-Zertifikat

Firmennamen & Kontakt

    • Aktueller Firmenname:

    • AGD Renovationen AG

    • Aktuelle Adresse:

    • Hardstrasse 74

      5432 Neuenhof

    • Ehemalige Namen:

    • AG für manuelle Dienstleistungen (bis 23.04.2013)

Tätigkeit

    • Firmenzweck:

    • Durchführung von manuellen Dienstleistungen und Renovationsarbeiten aller Art wie Schreinerarbeiten, Glasmontagen, Heizungs-/Sanitärarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Gipser-, Maler- und Tapezierarbeiten; kann Immobilien erwerben sowie Zweigniederlassungen und Betriebsstätten errichten und sich an gleichen oder ähnlichen Unternehmen beteiligen oder solche erwerben.

    • Branche(n):

    • Unterhalt und Reparatur von Gebäuden

      Erbringung von sonstigen Dienstleistungen a. n. g.

      Tapeziererei

      Verlegen von Fussboden

      Anbringen von Stuckaturen, Gipserei und Verputzerei

      Malerei

      Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung

    • NOGA 2008:

    • 412004, 960900, 433303, 433301, 433100, 433401, 432901

News

Deutliche Ergebnissteigerung in beiden Geschäftsbereichen

21.03.2018

Umsatzsteigerung um 17% auf CHF 190 Mio.
EBITDA vor Neubewertungen und Veräusserungsgewinnen um 30% auf
CHF 37.3 Mio. erhöht
Reingewinn um 28% auf CHF 57.6 Mio. gesteigert
Erhöhung der Mieteinnahmen um 13% auf CHF 47.5 Mio., Like-for-Like Anstieg um 1.9%
Leerstandsquote mit 3.5% weiterhin tief
Substanzielle Steigerung der EBIT-Marge im Segment Real Estate Services auf 5.3%
Dividende von CHF 2.35 je Aktie vorgeschlagen
Das Berichtsjahr 2017 zeigte sich in beiden Geschäftsbereichen äusserst positiv. Der Erfolg war auf
organisches Wachstum und Akquisitionen in den beiden Segmenten – Properties und Real Estate
Services – sowie auf eine weitere nachhaltige Kostenoptimierung zurückzuführen. Der Wert des Immobilienportfolios
erhöhte sich durch Zukäufe an attraktiven Lagen sowie durch Neubewertungen. Im
Segment Real Estate Services konnte der Umsatz organisch durch neue Mandate, sowie durch die
vollständige Integration von Hauswartprofis gesteigert werden. Zudem waren die eingeleiteten Massnahmen
zur Profitabilitätssteigerung in diesem Segment bereits wirkungsvoll und führten zu einer weiteren
nachhaltigen Steigerung der EBIT-Marge. Die Finanzierungskosten konnten planmässig signifikant
reduziert werden.
Nachhaltiges Umsatzwachstum – Steigerung des Reingewinns
Der Umsatz von Investis stieg 2017 um 17% auf CHF 190 Mio. (Vorjahr CHF 162 Mio.). Der EBITDA
vor Neubewertungen und Veräusserungsgewinnen erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 30% auf
CHF 37.3 Mio. (CHF 28.7 Mio.). Die marktbedingten Aufwertungen auf dem Portfolio von CHF 25.0
Mio. und die Veräusserungsgewinne und Abschreibungen führten zu einem EBIT von CHF 60.9 Mio.
Im Vorjahr betrug der EBIT CHF 76.4 Mio., was auf die überdurchschnittlichen, marktbedingten Bewertungsgewinne
im Jahr 2016 zurückzuführen war.
Die 2016 begonnene Optimierung der Finanzierungsstruktur wurde im Berichtsjahr durch die Lancierung
von zwei weiteren Obligationenanleihen weitergeführt. Mit einem Volumen von CHF 140 Mio. mit
zweijähriger Laufzeit und einem Coupon von 0.25% platzierte Investis im Februar 2017 die zweite
Obligationenanleihe am Kapitalmarkt, gefolgt von einer dritten Anleihe im Oktober 2017 über CHF 180
Mio. bei einem Coupon von 0.75% und einer Laufzeit von fünf Jahren. Die durchschnittliche Verzinsung
betrug im Berichtsjahr 0.7% (Vorjahr 2.0%). Investis nutzte die attraktiven Bedingungen am
Kapitalmarkt, um den Finanzaufwand signifikant auf CHF 4.1 Mio. zu reduzieren. Die Vergleichszahl
2016 (CHF 19.7 Mio.) enthielt CHF 5.9 Mio. für die vorzeitige Beendigung von Swap-Verträgen sowie
CHF 6.6 Mio. für die erfolgswirksame Erfassung der verbleibenden Swaps. Bereinigt um diese Swap-
Kosten von CHF 12.5 Mio. konnte der Finanzaufwand im Berichtsjahr um 43% gesenkt werden.
Der Steuerertrag belief sich auf CHF 0.2 Mio. (Vorjahr Steueraufwand CHF 13.6 Mio.) und enthält den
positiven Sondereffekt im Bereich der latenten Steuern (Umsetzung der Unternehmenssteuerreform im
Kanton Waadt) von CHF 10.8 Mio. Die erwartete durchschnittliche Steuerrate beträgt dagegen weiterhin
23% (Vorjahr 24%), bis zur Umsetzung der Steuervorlage 17.
Gesamthaft resultierte daraus für Investis ein um 28% höherer Reingewinn von CHF 57.6 Mio. (Vorjahr
CHF 45.1 Mio.). Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich auf CHF 4.49 (Vorjahr CHF 3.88). Der Reingewinn
ohne Neubewertungseffekt betrug CHF 26.8 Mio. (Vorjahr CHF 9.4 Mio.).
Der Nettobuchwert (NAV) pro Aktie ohne latente Steuern im Zusammenhang mit Liegenschaften erhöhte
sich auf CHF 55.91 (Vorjahr CHF 54.85). Die lediglich leichte Erhöhung erklärt sich durch die
Verrechnung des Goodwills aus der Akquisition von Hauswartprofis mit dem Eigenkapital. Dies hat zu
einer Verwässerung der Kennzahl um CHF 1.16 pro Aktie geführt.
«Investis entwickelt sich über den Erwartungen und hat im vergangenen Jahr weiter an Statur gewonnen.
Das sehr gute Geschäftsergebnis unterstreicht unsere Fortschritte in beiden Geschäftsbereichen
und die erfolgreiche Umsetzung unserer Wachstumsstrategie. Nach dem sehr erfreulichen ersten Halbjahr
2017 konnte das Resultat im 2. Halbjahr nochmals substanziell gesteigert werden. Die zunehmende
Umsatzdynamik stimmt uns für den weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten zuversichtlich»
betont Stéphane Bonvin, CEO Investis.
Wertsteigerung durch Portfolioerweiterung und nachhaltig höhere Mieteinnahmen im Segment
Properties
Im Berichtsjahr wurden CHF 131 Mio. in den Erwerb von weiteren Renditeliegenschaften sowie in die
Entwicklungsprojekte investiert. Zudem wurden einzelne Verkäufe getätigt. Zusammen mit den Neubewertungsgewinnen
von CHF 25.0 Mio. (Vorjahr CHF 46.6 Mio.) konnte der Wert des Portfolios um 14%
auf CHF 1,121 Mio. (Vorjahr CHF 981 Mio.) gesteigert werden. Per 31.12.2017 umfasste das Portfolio
139 Liegenschaften mit 2,508 Wohneinheiten.
In der Berichtsperiode erhöhten sich die Mieteinnahmen um 13% auf CHF 47.5 Mio. (Vorjahr CHF 41.9
Mio.) bei einem weiterhin tiefen Leerstand von 3.5% (Vorjahr 3.7%). Auf Vergleichsbasis (Like-for-Like)
stieg der Mietertrag um erfreuliche 1.9% (Vorjahr 1.1%) und liegt damit am oberen Rand der langjährigen
Bandbreite von 1 – 2%. Der Liegenschaftenaufwand erhöhte sich demgegenüber nur leicht, was
zu einer Steigerung der Brutto-Marge auf 73% führte (Vorjahr 70%). Insgesamt resultierte im Geschäftsbereich
Properties ein Betriebsergebnis (EBIT) von CHF 58.0 Mio. (Vorjahr CHF 76.7 Mio.). Das Betriebsergebnis
im Vorjahr war beeinflusst von überdurchschnittlichen Bewertungsgewinnen.
Zudem erhöhte Investis die Beteiligung an «La Foncière de la Dixence SA» – einer Projektgesellschaft,
die die Planung und Finanzierung des Entwicklungsprojekts Dixence Resort in Hérémence realisiert –
im November 2017 von 50% auf neu 75% und wurde somit Mehrheitsaktionärin. Das Projekt Dixence
Resort in Hérémence wird seither vollständig konsolidiert.
Weitere Profitabilitätssteigerung im Real Estate Services Segment
Investis ist auch im Segment Real Estate Services weiterhin auf Wachstumskurs und steigerte den
Umsatz auf CHF 148 Mio. (Vorjahr CHF 136 Mio.). Organisch konnte der Umsatz in beiden Aktivitäten
Property Management und Facility Services – gesteigert werden. Die vollständige Integration der
im Januar 2017 akquirierten Hauswartprofis trug CHF 18 Mio. zum Umsatz bei. Die Einstellung der
Aktivitäten als Generalunternehmung im Bereich Construction Management hatte einen Umsatzrückgang
von CHF 15 Mio. zur Folge. Das bewirtschaftete Mietvolumen im Bereich Property Management
konnte auf CHF 1.68 Mia. (Vorjahr CHF 1.58 Mia.) erhöht werden.
Der Personalbestand im Segment Real Estate Services stieg auf 1,397 Mitarbeitende (Vorjahr 1,132
Mitarbeitende), was hauptsächlich auf die Akquisition von Hauswartprofis zurückzuführen ist.
Das Umsatzwachstum und die operative Verbesserung aufgrund der eingeleiteten Massnahmen zur
Profitabilitätssteigerung führten zu einer EBIT-Marge von 5.3% (Vorjahr 2.9%) sowie zu einer Verdoppelung
des Betriebsergebnisses (EBIT) auf CHF 7.8 Mio. (Vorjahr CHF 3.9 Mio.). Nach der Erhöhung
der EBIT-Marge im 1. Halbjahr auf 5.0%, konnte diese im 2. Halbjahr nochmals gesteigert werden auf
5.6%, was über den Erwartungen lag.
Sehr solide Bilanz
Die Bilanzsumme erhöhte sich per 31.12.2017 auf CHF 1.2 Mia. Die Eigenkapitalquote betrug komfortable
46.0% (Vorjahr 50.7%). Die Rückstellung für latente Steuern belief sich auf CHF 155 Mio. (Vorjahr
CHF 146 Mio.). Die zinstragenden Finanzverbindlichkeiten betrugen CHF 436 Mio. (Vorjahr CHF 326
Mio.) und der Loan-To-Value stieg von 33% auf 39% per Ende 2017.
Nachfrage nach Mietwohnungen im Raum Genfersee weiterhin sehr hoch - Geschäftsmodelle
bei den Immobiliendienstleistungen im Wandel
Der Immobilienmarkt am Genfersee ist weiterhin sehr attraktiv. Vor allem die Nachfrage nach Mietwohnungen
im unteren und mittleren Preissegment an zentralen Lagen – in den Städten Genf und
Lausanne sowie deren Agglomerationen – bleibt unverändert hoch. Dies widerspiegelt sich in der im
Branchenvergleich sehr tiefen Leerstandsquote von Investis. Ebenso bleibt die Nachfrage seitens Investoren
nach Wohnliegenschaften unverändert hoch.
Der Bereich der Immobiliendienstleistungen ist durch die weiter fortschreitende Digitalisierung im Wandel,
was grosse Chancen beinhaltet. Investis setzt konsequent auf die voranschreitende digitale Transformation
und intensiviert die Kooperation mit innovativen Start-up Unternehmen, welche die
Digitalisierung im Immobilienbereich vorantreiben. «Wir möchten unsere Angebote und Prozesse
verstärkt digitalisieren, um unseren Kunden optimierte und innovative Produkte und Services bieten zu
können. Dadurch schaffen wir effizientere Arbeitsabläufe für alle Anspruchsgruppen», kommentiert
Stéphane Bonvin.
Generalversammlung: Dividendenausschüttung von CHF 30 Mio. und Schaffung von zusätzlichem
bedingten Kapital
An der Generalversammlung vom 20. April 2018 wird den Investis-Aktionären eine unveränderte Dividende
von CHF 30.08 Mio. bzw. CHF 2.35 pro Aktie – in Form einer Rückzahlung aus Kapitaleinlagereserven
– vorgeschlagen. Dies entspricht einer Gewinnausschüttungsquote von 52%. Zudem wird der
Verwaltungsrat die Schaffung von zusätzlichem bedingten Kapital in der Höhe von CHF 128‘000 beantragen,
eingeteilt in 1‘280‘000 Namenaktien im Nennwert von je CHF 0.10, um Anleihens- oder ähnliche
Obligationen mit Wandel- und/oder Optionsrechten ausgeben zu können.
Ausblick
Das hervorragende Geschäftsergebnis 2017 bestärkt die eingeschlagene Wachstumsstrategie von
Investis. Angesichts der laufenden Fortschritte und der guten Marktpositionierung sind Verwaltungsrat
und Konzernleitung überzeugt, auch im laufenden Geschäftsjahr 2018 wiederum eine nachhaltige Umsatzsteigerung
in beiden Segmenten zu erzielen. Im Segment Real Estate Services wird eine weitere
Erhöhung der EBIT-Marge angestrebt.
Investis bestätigt ihre mittelfristigen Ziele für 2019:
Properties: annualisierte Mieteinnahmen > CHF 50 Mio.
Real Estate Services: hohe einstellige EBIT-Marge
Finanzierung: durch vorrangige ungesicherte Schuldtitel (unsecured senior debt)

Weitere News anzeigen

Nachbarschaft

Firmenprüfzeichen

Zeigen Sie Ihren Website-Besuchern, dass die Firma AGD Renovationen AG im Handelsregister eingetragen ist; bauen Sie dazu einfach diesen Code auf Ihrer Webseite ein.

Eintrag editieren

  • Eintrag editieren

  • Haben Sie Ergänzungen oder Korrekturen zum monetas-Eintrag der AGD Renovationen AG?

    Eintrag editieren
Inhalt druckenPer E-Mail versenden
  • Login
  • Registrieren
Anzeige
Anzeige