APG SGA SA

APG SGA SA

Carrefour de Rive 1

1207Genève

    • Rechtsform:

    • Aktiengesellschaft
    • Status:

    • aktiv

    • Kapitalisierung:

    • CHF 7'800'000
    • Gründungsjahr:

    • 1999

    • Bisnode ID:

    • 1619692

    • D-U-N-S® Nr.:

    • 48-069-9896

Nachfolgend sowie unter den weiteren Menüpunkten finden Sie alle wichtigen Informationen über die APG SGA SA. Neben öffentlichen Daten finden Sie auch Informationen zu Zahlungserfahrungen, Geschichte, Firmenstruktur und Finanzen sowie zur Vernetzung der verantwortlichen Personen.

Schauen Sie genauer hin!

screen_bonitaetsauskunft

Bonität & Betreibungen

Mehr zur Zahlungsfähigkeit erfahren und Überraschungen vermeiden.

Kostenlose Firmen-Überwachung

Wir informieren Sie über wichtige Änderungen.

Handelsregister

    • Handelsregistereintrag:

    • 22.04.1999

    • Rechtlicher Sitz:

    • 1200 Genève

    • HR-Nummer:

    • CH-660.0.738.999-6

    • UID:

    • CHE-101.068.018

    • HR-Amt:

    • Kanton Genf

    • Revisionsstelle:

    • PricewaterhouseCoopers AG

    • Handelsregisterauszug:

    • Sehen Sie sich hier den original Internet-Auszug zur APG SGA SA aus dem zuständigen Handelsregister (HR) an.

      Handelsregisterauszug online

NEU Bewertungen

0 / 5)

Zur Firma APG SGA SA liegen noch keine Bewertungen vor.

Firma bewerten

Porträt

    • Infos aus erster Hand:

    • Die APG SGA SA hat noch kein Porträt auf monetas erfasst.

      Infos zum Porträt

Management & Mitarbeiter

Finanzielles

    • Bonitätsauskunft:

    • Informieren Sie sich hier über die Kreditwürdigkeit, Bonität und Zahlungsfähigkeit der Firma APG SGA SA.

      Zur APG SGA SA konnten wir das Zahlungsverhalten zu insgesamt 35 Rechnungen auswerten.

      Bonität prüfen
    • Betreibungsauszug:

    • Es liegt uns noch kein Betreibungsauszug vor.

      Sie möchten wissen, ob zur Firma APG SGA SA Betreibungen am Register verzeichnet sind? Gerne holen wir für Sie beim zuständigen Betreibungsamt einen aktuellen Auszug ein, den Sie hier bestellen können.

      Betreibungsauskunft bestellen
    • Risiko-Analyse:

    • Sie mögen alle Infos auf einen Blick? In der Risiko-Analyse zur APG SGA SA haben Sie Bonität, Score, reelle Zahlungserfahrungen und einen Betreibungsauszug in einem Bericht.

      Risiko-Analyse einsehen
    • Bonitäts-Zertifikat:

    • Firmen, welche über mehrere Jahre eine hohe Bonität ausweisen, können diese mit einer Urkunde bestätigen lassen.

      Bonitäts-Zertifikat

Firmennamen & Kontakt

    • Aktueller Firmenname:

    • APG SGA SA

    • Aktuelle Adresse:

    • Carrefour de Rive 1

      1207 Genève

    • Ehemalige Namen:

    • Affichage Holding SA (bis 05.07.2012)

      APG|SGA SA (bis 05.08.2014)

      Affichage Holding (bis 19.06.2009)

Tätigkeit

    • Firmenzweck:

    • Achat, vente, administration et gestion de participations dans le domaine publicitaire.

    • Branche(n):

    • Investmentgesellschaften

    • NOGA 2008:

    • 649901

Verbindungen

    • Tochtergesellschaften:

    • Im Ausland

News

Sehr solide finanzielle Situation.

28.02.2018

In Kürze (bereinigt um Sondereffekte)
Abnahme der gruppenweiten Verkaufserlöse um 4.7% auf CHF 300.7 Mio.
Aufgrund des reduzierten Werbeinventars haben in der Schweiz die Verkaufserlöse um 5.1%
abgenommen.
Dank erfreulicher Marktentwicklung in Serbien konnten die Verkaufserlöse um 5.9% gesteigert werden
Die operativen Margen erreichten ein hohes Niveau:
EBITDA-Marge: 24.5% (Vorjahr 24.8%)
EBIT-Marge: 20.1% (Vorjahr 20.9%)
Leichte Abnahme des Nettoergebnisses um 3.5% auf CHF 50.7 Mio.
Free Cash flow von CHF 37.6 Mio. (Vorjahr CHF 33.2 Mio.)
Allgemeine Geschäftsentwicklung
Das Geschäftsjahr 2017 darf für die APG|SGA wiederum als erfolgreich bezeichnet werden. Zwar liegen die
Verkaufserlöse aufgrund nicht erneuerter Konzessionsverträge in der Schweiz unter jenen des Vorjahres,
auf dem weitergeführten Portfolio konnte jedoch eine positive Umsatzentwicklung erreicht werden. Erfreulich
ist, dass die Rentabilität im operativen Geschäft durch vielfältige Massnahmen auf hohem Niveau gehalten
werden konnte. Das vergangene Jahr war zudem geprägt durch den Gewinn wichtiger Ausschreibungen und
den gezielten Weiterausbau unseres Vertrags- und Produkteportfolios, insbesondere im Bereich der
digitalen Werbeträger.
APG|SGA Gruppe
Die gruppenweiten Verkaufserlöse nahmen im Geschäftsjahr 2017 um 4.7% auf CHF 300.7 Mio. ab. Der
Hauptgrund für diese Umsatzreduktion ist das verringerte Werbeinventar aufgrund nicht erneuerter Konzessionsverträge
in der Schweiz. Während die Verkaufserlöse im Heimmarkt Schweiz um 5.1% abnahmen,
konnte im Segment International ein starker Anstieg von 5.9% ausgewiesen werden.
Der Immobilienertrag lag im Jahresvergleich um 9.6% tiefer. Dieser Rückgang hat seine Ursache im Verkauf
einer Liegenschaft in Basel im Juni 2016. Das führte im Vorjahr auf Stufe Uebriger Betriebsertrag zu einem
positiven Einmaleffekt von CHF 22.6 Mio. Im Geschäftsjahr 2017 standen Erträge aus veräusserten Werbeträgern
von CHF 2.4 Mio. zu Buche.
Der Aufwand für Konzessionen und Kommissionen konnte im Berichtsjahr um 5.2% reduziert werden. Ein
Teil der Abnahme des Personalaufwandes von 4.4% im Geschäftsjahr 2017 ist durch weitere Prozessoptimierungen
begründet. Der andere Teil dieser Reduktion ist durch das Outsourcing des IT-Rechenzentrums
entstanden. Aufbaukosten in neue Geschäftsfelder und der Aufwand des Outsourcing-Partners des ITRechenzentrums
sind die Gründe für den Anstieg des Betriebs- und Verwaltungsaufwandes um 5.5% im
Berichtsjahr. In den letzten Jahren wurde vermehrt in das strategisch sehr wichtige digitale Angebot
investiert. Daraus folgen konsequenterweise auch erhöhte Abschreibungen im Bereich der Sachanlagen.
Die Margen konnten trotz abnehmenden Verkaufserlösen weiterhin auf hohem Niveau gehalten werden. Im
Geschäftsjahr 2017 wurden eine EBITDA-Marge von 24.5% (Vorjahr bereinigt: 24.8%) und eine EBIT-Marge
von 20.1% (Vorjahr bereinigt: 20.9%) erreicht.
Der Eurokurs hat das Resultat im Berichtsjahr positiv beeinflusst. Trotz des hohen Cash-Bestandes ist es
in einem schwierigen Zins-Umfeld gelungen, in den letzten Jahren keine Negativzinsen zu bezahlen. Im
Geschäftsjahr 2017 wurde ein Nettoergebnis von CHF 50.7 Mio. erzielt, was auf bereinigter Basis im
Vergleich zum Vorjahr einer Abnahme von 3.5% entspricht.
Cash flow
Im Geschäftsjahr 2017 konnte ein Cash flow von CHF 60.2 Mio. erzielt werden. Dies entspricht einer Zunahme
von 1.5% gegenüber dem Vorjahr. Der Mittelfluss aus betrieblicher Tätigkeit beträgt CHF 47.8 Mio. Nach
Investitionen in Sachanlagen von CHF 11.0 Mio., dem Erwerb von immateriellen Anlagen von CHF 1.1 Mio.
und Finanzanlagen von CHF 3.8 Mio. sowie Erlösen aus dem Verkauf von Sachanlagen von CHF 2.8 Mio.
und immateriellen Anlagen von CHF 2.8 Mio. resultiert ein Free Cash flow von CHF 37.6 Mio. Die Cash flow
Marge beträgt im Berichtsjahr 19.8% (Vorjahr 17.5%).
Bilanz
Die Bilanzsumme hat sich um 13.4% auf CHF 237.1 Mio. verringert, vor allem verursacht durch eine Abnahme
der flüssigen Mittel. Die Net Cash Position beläuft sich per Ende des Berichtsjahres auf CHF 90.5 Mio.
Dies entspricht einer Abnahme gegenüber dem Jahresende 2016 von CHF 36.3 Mio. Die Abnahme ist vor
allem auf die Dividendenzahlung zurückzuführen. Die immateriellen Anlagen belaufen sich auf 9.9% der
Bilanzsumme. Die hohe Net Cash Position, die tiefen immateriellen Anlagen und ein Eigenfinanzierungsgrad
von 50.7% unterstreichen die Stärke der Bilanz.
Markt Schweiz
Die Netto-Verkaufserlöse in der Schweiz lagen in der Berichtperiode mit CHF 288.1 Mio. um 5.1% unter
Vorjahr. Dieser Rückgang ist vor allem auf die Reduktion des Werbeinventars aufgrund von drei im Jahre
2016 nicht erneuerten Konzessionsverträgen mit den Verkehrsbetrieben Zürich VBZ sowie den Städten
Luzern und Genf zurückzuführen. Bereinigt um diese Inventar-Reduktion wären 2017 die Verkaufserlöse in
der Schweiz um 1.4% gewachsen.
Innerhalb APG|SGA war insbesondere die Entwicklung der Verkaufserlöse bei den digitalen wie auch bei
den grossformatigen Angeboten positiv. Die Umsatzanteile zwischen national und regional Werbetreibenden
sind nach wie vor ausgeglichen. Die meisten Branchen entwickelten sich erfreulich. Ausnahmen bildeten
signifikante Rückgänge im Bereich der – ohnehin zyklischen – politischen Werbung sowie in den Branchen
Gastronomie und Bekleidung aufgrund von strukturellen Marktveränderungen.
Die Werbekunden und ihre Agenturen schätzen das integrale, alle Kommunikationsräume übergreifende
APG|SGA-Angebot von analoger und digitaler Aussenwerbung, welches seit 2016 auch das Promotionsflächengeschäft
umfasst. Anfangs Februar 2017 erfolgte zudem die Lancierung der Segmentmarke
«APG|SGA Interaction», welche die Bereiche Mobile Media-Advertising und Data Collecting abdeckt.
Dahinter steht die Überzeugung, dass Mobile Media ein zunehmend integrierter Bestandteil des Out of
Home-Marktes ist, denn die wachsende mobile Internetnutzung im Kontext mit Aussenwerbung ermöglicht
wirkungsvolle, kombinierte Zielgruppenansprache entlang der Customer Journey. Nebst ersten Verkaufserfolgen
stand das vergangene Jahr bei «APG|SGA Interaction» im Zeichen des Aufbaus von Partnerschaften,
der Erarbeitung von konkreten Produktangeboten und Toolentwicklungen, umfassender Ausbildung
der Verkaufsmitarbeitenden sowie zahlreicher Kundeninformationsveranstaltungen in allen Regionen
der Schweiz.
Im Zuge der weiter wachsenden Angebotspalette von APG|SGA sowie des kompetitiven Wettbewerbsumfeldes
werden die Entlastung der Verkaufsorganisation von administrativen Aufgaben und der Fokus auf
die integrale Kundenbetreuung noch wichtiger. Im Rahmen einer weiteren Optimierung unserer internen
Strukturen und Prozesse werden deshalb administrative Tätigkeiten zentral zusammengeführt und zukünftig
innerhalb einer neuen Unit «Operations» mit Hilfe von neu entwickelten Informatiklösungen erbracht. Weiter
werden wir den Kunden Zugang zu neuen Self-Service Tools anbieten.
Ein wichtiger Grundpfeiler für das Geschäft der APG|SGA ist die grosse Anzahl Verträge mit privaten
Grundeigentümern sowie mit der öffentlichen Hand, welche es ermöglichen, dem Werbemarkt ein optimales,
qualitativ hochwertiges Flächenangebot zur Verfügung zu stellen. In diesem Bereich konnte APG|SGA
wiederum zahlreiche Verträge erneuern sowie im Rahmen von verschiedenen, öffentlichen Ausschreibeverfahren
wichtige Weichen für die Zukunft stellen.
So bleibt APG|SGA bis 2028 in einer starken Position in der Stadt Basel, wo sie den Zuschlag für sämtliche,
bestehende Flächen in den Formaten F200, F12 und F4 sowie für über 250 Leuchtplakate im Format F200
und für die Erstellung von 22 digitalen City ePanels erhalten hat. Diese neuen digitalen Angebote stehen den
Werbekunden bereits ab Anfang 2018 zur Verfügung. In Lausanne bestätigte das Bundesgericht Mitte März
den Entscheid der Stadt Lausanne betreffend die Vergabe der Plakatkonzession für die Bewirtschaftung von
insgesamt 1'980 Plakatflächen an die APG|SGA. In der Stadt Lugano sicherte sich APG|SGA bis ins Jahr
2030 das exklusive Recht für sämtliche analoge und digitale Aussenwerbeangebote. In Zürich erhielt die
APG|SGA den Zuschlag für die von ihr angestrebten Lose und das Recht für die Vermarktung von insgesamt
1'150 kommerziellen Flächen auf öffentlichem Grund bis Mitte 2023. In der Stadt Genf läuft nach wie vor ein
rechtliches Verfahren gegen den Zuschlag an einen Konkurrenten. Mit einem Entscheid in diesem Verfahren
ist erst im Verlauf von 2018 zu rechnen. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass die APG|SGA die Ausschreibung
von «Parking Place de Cornavin» an bester Lage im Zentrum der Stadt Genf gewonnen hat und
einen markanten Ausbau des Angebotes in Form von digitalen City ePanels und hinterleuchteten Flächen im
«MetroShopping» vorantreiben konnte.
Konsequent vorangetrieben wurde die Digitalisierung von Top-Standorten. So wurden im Januar insgesamt
64 neue Escalator ePanels im Zürcher Hauptbahnhof in Betrieb genommen. In Lausanne stehen zudem seit
Herbst in der «Métro m2» zusätzliche 12 Escalator ePanels zur Verfügung, welche ergänzt werden durch 12
City ePanels, 5 Rail ePanels sowie 2 City Boards. Im Zuge einer ebenfalls gewonnen Ausschreibung des
zweitgrössten Einkaufszentrums der Schweiz, wurden in der «Mall of Switzerland» im November total 19
Shopping ePanels installiert. Damit bietet APG|SGA schweizweit in insgesamt 27 Einkaufszentren digitale
Werbemöglichkeiten inmitten der Malls an. Ebenfalls an attraktiven Lagen befinden sich die Werbeflächen
des stetig wachsenden SOCAR-Tankstellennetzes. Hier hat sich die APG|SGA in einem selektiven
Auswahlverfahren durchgesetzt und wird künftig gemeinsam mit Socar Energy Switzerland das analoge
Plakatstellen-Netz kontinuierlich ausbauen.
In der Stadt Winterthur hat sich hingegen ein Mitbewerber in einer Ausschreibung gegen APG|SGA aufgrund
rein quantitativer Kriterien durchgesetzt und kann seit 1. Januar 2018 verschiedene analoge Werbeflächen
auf öffentlichem Grund vermarkten. APG|SGA behält aber auch in Winterthur eine starke Marktstellung und
kann den Werbetreibenden dank hochwertigen digitalen und hinterleuchteten Flächen sowie zahlreichen
attraktiven Privatgrundflächen ein überzeugendes Angebot bieten.
Im Segment der Verkehrsmittelwerbung erhielt APG|SGA Traffic im Rahmen einer Ausschreibung von
BERNMOBIL den Zuschlag für die Vermarktung und Bewirtschaftung sämtlicher analoger und digitaler
Innen- und Aussenwerbeflächen. APG|SGA Mountain konnte langfristig die Partnerschaften mit mehreren
grossen Bergbahnunternehmen verlängern, darunter Destinationen wie Pizol, St. Moriz-Corvatsch, Pilatus,
Meiringen-Hasliberg und Verbier.
Ein Schwerpunkt der Aktivitäten bei APG|SGA lag im Berichtsjahr zudem auf der Konzeption und Erstellung
der Eingabe für die Anfang des Jahres lancierte Ausschreibung von Fremdwerbeflächen auf dem SBB-Areal
in der ganzen Schweiz. Im Rahmen eines kompetitiven, öffentlichen Ausschreibungsverfahrens konnte sich
die APG|SGA gegen ihre Mitbewerber durchsetzen und erhielt im November 2017 von den SBB erfreulicherweise
den Zuschlag für sämtliche Lose der analogen und digitalen Fremdwerbung sowie neu auch für die
exklusive Vermarktung der Aussen- und Innenwerbung in Zügen. Mittlerweile hat ein unterlegener Mitbewerber
nach dem Entscheid gegen das angewendete Ausschreibungsverfahren der SBB beim Bundesverwaltungsgericht
eine Beschwerde erhoben. Aufgrund dessen sind die Vertragsverhandlungen sowie die
Umsetzung der Konzepte bis zu einem entsprechenden Gerichtsentscheid ausgesetzt. Das Vermarktungsgeschäft
der zurzeit laufenden, bestehenden Verträge mit den SBB ist davon nicht tangiert und wird von
APG|SGA engagiert weitergeführt.
Internationale Märkte
Die APG|SGA ist heute im Ausland nur noch in Serbien operativ tätig. In der Berichtsperiode haben sich die
wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Serbien verbessert, und die dortige Tochtergesellschaft Alma
Quattro hat sich sehr erfreulich entwickelt.
Im Geschäftsjahr 2017 stieg der Verkaufserlös um 5.9% auf CHF 12.6 Mio. Skaleneffekte und Prozessoptimierungen
waren die Haupttreiber für eine bedeutende Margenerhöhung.
Der neue Konzessionsvertrag basierend auf einem «Public Private Partnership-Model» mit der Stadt Belgrad
wurde im ersten Quartal 2017 unterzeichnet, und die Umsetzung wurde lanciert. Alma Quattro ist die exklusive
Partnerin der serbischen Hauptstadt in Sachen Stadtmöblierung und Werbung auf öffentlichem Grund.
Zu den bereits bestehenden Werbeträgern sind noch zusätzliche, sehr attraktive Werbestandorte hinzugekommen.
Der Rollout von digitalen Werbeträgern in der Innenstadt wurde im Dezember 2017 umgesetzt.
Die Verkaufserfolge der digitalen Werbeträger in den ersten Wochen waren sehr vielversprechend.
Alma Quattro ist im serbischen Markt ausgezeichnet positioniert. Ein solides Leistungsportfolio und langfristige
Verträge bilden das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft.
Organisation
Anlässlich der Generalversammlung vom 23. Mai 2017 wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrates
wiedergewählt. Das Gremium setzt sich somit weiterhin zusammen aus Dr. Daniel Hofer (Präsident),
Robert Schmidli (Vizepräsident), Xavier Le Clef, Stéphane Prigent und Markus Scheidegger. Auch im
operativen Management bleibt die Zusammensetzung unverändert.
Dividende
Der Verwaltungsrat ist der Auffassung, dass aufgrund des positiven Jahresabschlusses als auch der starken
Bilanz und einer nach wie vor hohen Net Cash Position wiederum eine Verdopplung der Dividende im Sinne
einer sehr aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik gerechtfertigt ist.
Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung deshalb für das Geschäftsjahr 2017 eine ordentliche
Dividende von CHF 12 sowie einer Sonderdividende von CHF 12 vor. Dies entspricht einer Auszahlung von
insgesamt CHF 24 (brutto) pro Aktie.
Ausblick
Die fortlaufende Digitalisierung unseres Alltags und damit verbundene, nachhaltige Veränderungen des
Medienkonsums führen dazu, dass auch die Werbeauftraggeber den Einsatz ihrer Werbeinvestitionen
überprüfen und situativ auf die neuen Marktverhältnisse ausrichten. In diesem Kontext kann die Aussenwerbung
ihre Position als einziges wirkliches Massenmedium weiter ausbauen und verzeichnet eine positive
Dynamik. Mit dem Ausbau der digitalen Out of Home Produkte und neuen Planungs-, Buchungs- und
Ausspielmöglichkeiten hat das Medium im intermedialen Wettbewerb eine ausgezeichnete Perspektive.
APG|SGA sieht sich für den intermedialen als auch den intramedialen Wettbewerb bestens gerüstet. Wir
verfügen als einziger Anbieter über ein integrales, alle Kommunikationsräume in allen Regionen der Schweiz
umfassendes analoges und digitales Angebotsportfolio, welches langfristig abgesichert ist und durch das
Promotionsflächengeschäft ergänzt wird. Mit den zusätzlichen Angeboten von «APG|SGA Interaction»,
welche Mobile-Advertising wirkungsvoll mit Out of Home-Kampagnen verknüpft, sind wir als zuverlässiger Partner der Werbewirtschaft in der Lage, aus einer Hand wirkungsvolle Zielgruppenansprachen entlang der
gesamten Customer Journey Out of Home anzubieten.
Wir sind überzeugt, als «Pure Player» für Aussenwerbung sowohl den Werbekunden wie auch Städten,
Gemeinden und privaten Grundeigentümern den grössten Mehrwert bieten zu können, heute und auch in
Zukunft. Unsere über 550 Spezialisten in der Schweiz und in Serbien setzen sich mit grosser Sachkompetenz,
Zuverlässigkeit und Innovationskraft ausschliesslich für die dynamische, erfolgreiche und nachhaltige
Weiterentwicklung des Mediums ein. Mit den im Berichtsjahr erreichten Vertragsgewinnen, dem Ausbau von
Technologie sowie weiteren Initiativen haben wir das Fundament für eine weiterhin positive Entwicklung
gelegt. Wir sind fest entschlossen, auch im laufenden Jahr unsere Marktstellung zu sichern und unsere Rolle
als Innovationsleader weiter aktiv unter Beweis zu stellen.
Der Verwaltungsrat und die Unternehmungsleitung danken allen Mitarbeitenden für ihre engagierte, beeindruckende
Arbeit und die erfreulichen Resultate. Und wir danken Ihnen, sehr geehrte Damen und Herren
Aktionäre, für Ihr Interesse und das Vertrauen, das sie der APG|SGA entgegenbringen.

Weitere News anzeigen

Nachbarschaft

Firmenprüfzeichen

Zeigen Sie Ihren Website-Besuchern, dass die Firma APG SGA SA im Handelsregister eingetragen ist; bauen Sie dazu einfach diesen Code auf Ihrer Webseite ein.

Eintrag editieren

  • Eintrag editieren

  • Haben Sie Ergänzungen oder Korrekturen zum monetas-Eintrag der APG SGA SA?

    Eintrag editieren
Inhalt druckenPer E-Mail versenden
  • Login
  • Registrieren
Anzeige
Anzeige