Zehnder Group International AG

Zehnder Group International AG

Moortalstrasse 1

5722Gränichen

    • Rechtsform:

    • Aktiengesellschaft
    • Status:

    • aktiv

    • Kapitalisierung:

    • CHF 1'000'000
    • Gründungsjahr:

    • 1998

    • Bisnode ID:

    • 1587212

    • D-U-N-S® Nr.:

    • 48-037-9911

Nachfolgend sowie unter den weiteren Menüpunkten finden Sie alle wichtigen Informationen über die Zehnder Group International AG. Neben öffentlichen Daten finden Sie auch Informationen zu Zahlungserfahrungen, Geschichte, Firmenstruktur und Finanzen sowie zur Vernetzung der verantwortlichen Personen.

Schauen Sie genauer hin!

screen_bonitaetsauskunft

Bonität & Betreibungen

Mehr zur Zahlungsfähigkeit erfahren und Überraschungen vermeiden.

Kostenlose Firmen-Überwachung

Wir informieren Sie über wichtige Änderungen.

Handelsregister

    • Handelsregistereintrag:

    • 08.09.1998

    • Rechtlicher Sitz:

    • 5722 Gränichen

    • HR-Nummer:

    • CH-400.3.019.779-4

    • UID:

    • CHE-104.808.881

    • HR-Amt:

    • Kanton Aargau

    • Revisionsstelle:

    • KPMG AG

    • Handelsregisterauszug:

    • Sehen Sie sich hier den original Internet-Auszug zur Zehnder Group International AG aus dem zuständigen Handelsregister (HR) an.

      Handelsregisterauszug online

NEU Bewertungen

0 / 5)

Zur Firma Zehnder Group International AG liegen noch keine Bewertungen vor.

Firma bewerten

Porträt

    • Infos aus erster Hand:

    • Die Zehnder Group International AG hat noch kein Porträt auf monetas erfasst.

      Infos zum Porträt

Management & Mitarbeiter

Finanzielles

    • Bonitätsauskunft:

    • Informieren Sie sich hier über die Kreditwürdigkeit, Bonität und Zahlungsfähigkeit der Firma Zehnder Group International AG.

      Zur Zehnder Group International AG konnten wir das Zahlungsverhalten zu insgesamt 1081 Rechnungen auswerten.

      Bonität prüfen
    • Betreibungsauszug:

    • Wir konnten per 06.11.2017 einen Betreibungsauszug einholen.

      Sehen Sie diesen ein erfahren Sie, ob zu diesem Zeitpunkt zur Firma Zehnder Group International AG Betreibungen am Register verzeichnet waren oder nicht.

      Betreibungsauskunft bestellen
    • Risiko-Analyse:

    • Sie mögen alle Infos auf einen Blick? In der Risiko-Analyse zur Zehnder Group International AG haben Sie Bonität, Score, reelle Zahlungserfahrungen und einen Betreibungsauszug in einem Bericht.

      Risiko-Analyse einsehen
    • Bonitäts-Zertifikat:

    • Firmen, welche über mehrere Jahre eine hohe Bonität ausweisen, können diese mit einer Urkunde bestätigen lassen.

      Bonitäts-Zertifikat

Firmennamen & Kontakt

    • Aktueller Firmenname:

    • Zehnder Group International AG

    • Aktuelle Adresse:

    • Moortalstrasse 1

      5722 Gränichen

    • Ehemalige Namen:

    • Zehnder Group Radimex AG (bis 29.09.2011)

      Radimex Vertriebs AG (bis 18.11.2003)

Tätigkeit

    • Firmenzweck:

    • Besorgung von Geschäften im Bereich des Imports und Exports von Waren aller Art, insbesondere Sicherstellung der logistischen, administrativen und organisatorischen Abläufe, Bearbeitung von internationalen Produktions-, Vertriebs- und Handelsaufträgen, Unterstützung, Koordination und Beratung Dritter auf dem Gebiet der Unternehmensführung sowie in betrieblichen, technischen, organisatorischen, kaufmännischen, rechtlichen, versicherungstechnischen und finanziellen Belangen, Entwicklung und Verkauf von Produkten und Verfahren sowie Erwerb und Verwaltung von Immaterialgüterrechten (Patente, Marken, Modelle etc.); kann Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmungen beteiligen oder derartige Unternehmungen errichten, erwerben oder finanzieren, Darlehen gewähren sowie Immaterialgüterrechte erwerben oder veräussern sowie Immobilien erwerben, halten und veräussern, Lizenzen, Patente und sonstige Immaterialgüterrechte erwerben, verwerten und veräussern, Finanzierungsgeschäfte tätigen und auch für Verpflichtungen ihrer Aktionäre und von verbundenen Gesellschaften Sicherheiten in Form von Garantien, Pfändern, Globalzessionen, Sicherungsübereignungen, Sicherungsabtretungen und Schadloshaltungserklärungen stellen.

    • Branche(n):

    • Unternehmensberatung

      Erbringung von sonstigen Dienstleistungen für den Verkehr a. n. g.

    • NOGA 2008:

    • 702200, 522900

News

Deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung

28.02.2018

Gränichen/Schweiz, 28. Februar 2018 – Die Zehnder Group (SIX: ZEHN), ein international führender Anbieter von Gesamtlösungen für ein gesundes Raumklima, verzeichnete 2017 ein erfreuliches Umsatzwachstum von organisch 10% auf 582.4 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT) vor Einmaleffekten erhöhte sich um 56% auf 23.5 Mio. EUR. Der Reingewinn belief sich auf 16.5 Mio. EUR. Der Umsatz und Ertrag der Zehnder Group entwickelten sich insbesondere in der zweiten Jahreshälfte positiv.
Umsatzwachstum in allen wichtigen Ländern
Nach einem umsatzmässig nahezu stagnierenden Geschäftsjahr 2016 steigerte die Zehnder Group ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2017 von 538.9 Mio. EUR auf 582.4 Mio. EUR. Dies entspricht einem Wachstum von 8% (währungsbereinigt +10%).
Vom konsolidierten Umsatz entfielen 491.1 Mio. EUR (Vorjahr 466.5 Mio. EUR) respektive 84% auf das Segment Europa, das damit um 5% gewachsen ist (währungsbereinigt +7%). Der Umsatz für das Geschäftsfeld Heizkörper nahm um 3% zu (währungsbereinigt +5%). Das Geschäftsfeld Lüftungen verzeichnete eine Zunahme von 8% (währungsbereinigt +9%). In allen wichtigen Ländern konnte der Umsatz gesteigert werden, insbesondere in Deutschland dank der positiven Marktentwicklung und dem Gewinn von Marktanteilen. Wichtige Wachstumstreiber waren das neue Lüftungsgerät Zehnder ComfoAir Q sowie Kühl- und Heizdecken. Daneben entwickelten sich auch die Verkäufe des Heizkörper-Klassikers Zehnder Charleston positiv. Der sechswöchige Produktionsstopp in Manisa (TR) im ersten Halbjahr aufgrund von Erdbeben konnte im zweiten Halbjahr nicht vollständig kompensiert werden, führte jedoch zu keinen weiteren negativen Einflüssen.
Auf das Segment China & Nordamerika entfielen 91.3 Mio. EUR (Vorjahr 72.4 Mio. EUR) respektive 16% des Gesamtumsatzes. Das deutliche Umsatzwachstum von 26% (währungsbereinigt +29%) wurde getrieben von der positiven Entwicklung im Geschäftsfeld Lüftungen in China. Begünstigt durch die teilweise sehr starke Luftverschmutzung in den chinesischen Städten und das steigende Gesundheitsbedürfnis der Bevölkerung konnte der Lüftungsumsatz mehr als verdoppelt und der Rückgang im Bereich Heizkörper mehr als kompensiert werden. Gesamthaft stieg der Umsatz in China um beachtliche 61% (währungsbereinigt +66%). Eine insgesamt leicht positive Entwicklung verzeichnete die Zehnder Group in Nordamerika. Der leicht rückläufige Heizkörperumsatz konnte wie in anderen Regionen mit dem Wachstum im Bereich Lüftungen ausgeglichen werden. Gesamthaft resultierte in Nordamerika eine Umsatzzunahme von 4% (währungsbereinigt +4%).
Deutliche Verbesserung des operativen Ergebnisses
Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich mit einem Plus von 56% auf 23.5 Mio. EUR deutlich (Vorjahr 15.1 Mio. EUR, vor Einmaleffekten), blieb jedoch mit einer EBIT-Marge von 4.0% auf einem ungenügenden Niveau (Vorjahr 2.8%). Gestiegene Stahlpreise und der anhaltende Trend zu preisgünstigeren Modellen wirkten sich negativ auf die Profitabilität aus, ebenso weitere Investitionen in den Ausbau des Geschäfts mit Luftreinigungsgeräten (Clean Air Solutions). Im Segment Europa hatte zudem die Abwertung des britischen Pfunds einen negativen Effekt auf die Ertragslage. Das EBIT im Segment Europa belief sich auf 21.1 Mio. EUR (Vorjahr 17.2 Mio. EUR, vor Einmaleffekten). Die Verbesserung gegenüber dem Vorjahr ist vorwiegend auf tiefere IT- sowie Forschungs- und Entwicklungskosten zurückzuführen.
Das Segment China & Nordamerika kehrte mit einem operativen Ergebnis von 2.4 Mio. EUR in die Gewinnzone zurück (Vorjahr -2.1 Mio. EUR, vor Einmaleffekten). Dies gelang insbesondere dank dem starken Umsatzwachstum im Bereich Lüftungen in China. Das leicht positive operative Ergebnis konnte trotz Massnahmen zur Erreichung des angestrebten Turnarounds des Werks in Buffalo NY (USA) sowie den zusätzlichen Kosten für den Ausbau der kanadischen Core Energy Recovery Solutions Inc. (vormals: dPoint Technologies Inc.) und die Entwicklung und Einführung neuer Produkte realisiert werden.
Der Reingewinn belief sich auf 16.5 Mio. EUR (Vorjahr 28.1 Mio. EUR, inkl. Einmaleffekten).
Laufende Optimierung der Prozesse und Kostenstruktur
Zur Verbesserung der Profitabilität wurden im Berichtsjahr die Produktion des Badheizkörpers Yucca von Lahr (DE) nach Boleslawiec (PL) verlegt, wo auch ein Shared Service Center für IT und Finanzen etabliert wurde. In der Schweiz wurden die Arbeitsplätze vom Vertriebsstandort Wädenswil am Hauptsitz in Gränichen konzentriert. Zudem wurde in Schweden das Administrations- und Vertriebsbüro in Täby in den Produktionsstandort Motala integriert.
Im Januar 2017 wurden die Standorte Reinsdorf (DE) und Zwolle (NL) erfolgreich in die neue SAP-Plattform integriert. Das europaweite SAP-Projekt, mit welchem gruppenübergreifend alle Prozesse harmonisiert wurden, ist nach einer fünfjährigen Implementierungsphase offiziell abgeschlossen. Um die Digitalisierung – sowohl in der Administration als auch im Produktangebot – gezielt voranzutreiben, wurde in der Berichtsperiode die Stelle eines Chief Digital Officers geschaffen.
Starke Bilanz – Anhaltend hohes Investitionsniveau
Mit einem Eigenkapital von 271.2 Mio. EUR verfügte die Zehnder Group per Jahresende nach wie vor über eine hohe Eigenkapitalquote von 65% (Vorjahr 280.2 Mio. EUR respektive 62%). Die Nettoliquidität nahm im Berichtsjahr unter anderem bedingt durch die hohe Investitionstätigkeit um 26.6 Mio. EUR auf 27.5 Mio. EUR ab. Der Geldfluss aus Betriebstätigkeit erhöhte sich von 17.5 Mio. EUR auf 18.5 Mio. EUR.
Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung respektive Weiterentwicklung von Produkten betrugen im Berichtsjahr 17.7 Mio. EUR (Vorjahr 20.2 Mio. EUR) und fielen hauptsächlich in Europa an. So wurden beispielsweise das Sortiment elektrischer Heizkörper an die europäische Richtlinie Ecodesign 2018 angepasst und Apps zur Steuerung der Zehnder-Produkte entwickelt. Die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Werte beliefen sich auf 26.8 Mio. EUR (Vorjahr 28.2 Mio. EUR). Geografisch lag der Fokus ebenfalls auf Europa. Hervorzuheben sind der Bau des neuen Produktionsgebäudes für Badheizkörper in Manisa (TR), sowie die fortgesetzte Automatisierung der Heizkörper-Produktion in Deutschland und in den USA.
Personelles
Wie bereits kommuniziert, übernahm Dr. Hans-Peter Zehnder, Präsident des Verwaltungsrats, den Vorsitz der operativen Gruppenleitung interimistisch per 5. Februar 2018, nachdem sich CEO Dominik Berchtold nach eingehenden Diskussionen über die Umsetzung der Strategie der Zehnder Group entschlossen hatte, seine Karriere ausserhalb der Gruppe fortzusetzen. Der Verwaltungsrat hat die Suche nach einem neuen CEO eingeleitet und geht davon aus, diese bis Ende 2018 erfolgreich abschliessen zu können. Dr. Hans-Peter Zehnder wird sich danach ausschliesslich auf sein Amt als Verwaltungsratspräsident konzentrieren.
Alle sechs Verwaltungsratsmitglieder stehen an der Generalversammlung vom 12. April 2018 für eine Wiederwahl zur Verfügung.
Dividendenantrag im Rahmen der langfristigen Dividendenpolitik
Für das Geschäftsjahr 2017 schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung die Ausrichtung einer Dividende von 0.50 CHF pro Namenaktie A vor. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 34% und somit der langfristigen Dividendenpolitik der Zehnder Group, rund 30 bis 50% des konsolidierten Reingewinns auszuschütten.
2018: Weiteres Umsatz- und Ergebniswachstum erwartet
Die Zehnder Group wird ihren eingeschlagenen Weg zu einem führend positionierten Anbieter eines gesunden Innenraumklimas zielstrebig fortsetzen. Der Klimawandel, das in gewissen Regionen rasante Bevölkerungswachstum, die rasch fortschreitende Urbanisierung und der stark wachsende Bedarf an Lebens- und Luftqualität im Innenbereich fördern die Nachfrage nach effizienten, intelligenten und zuverlässigen Lösungen, wie sie die Zehnder Group beispielsweise mit ihren Komfortlüftungsgeräten oder mit ihren Luftreinigungssystemen (Clean Air Solutions) anbietet.
Die Prognosen für die Bautätigkeit in den für die Zehnder Group wichtigen Märkten stimmen zuversichtlich. Die Gruppenleitung geht davon aus, dass sich das erfreuliche Umsatzwachstum des vergangenen Jahres auch 2018 fortsetzen wird, allerdings mit etwas abgeschwächter Dynamik gegenüber dem Vorjahr, das durch ein ausserordentlich hohes Wachstum in China geprägt war.
Der Preisdruck wird im Geschäftsjahr 2018 anhalten, insbesondere im Geschäftsfeld Heizkörper. Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, investiert die Gruppe deshalb weiter in künftige Innovationen sowie in ihre Produktionsstrukturen und -prozesse. Ein wichtiges Element ist in diesem Zusammenhang die für das zweite Halbjahr 2018 geplante Eröffnung des neuen Produktionswerks für Badheizkörper in Manisa (TR).
Die im Rahmen des Mittelfristplans für 2020+ eingeleiteten Initiativen zur Senkung der Beschaffungskosten, zur Erhöhung der Lieferverlässlichkeit, zur Optimierung der Preisgestaltung, zum Turnaround unrentabler Gesellschaften und Produktsegmente sowie ergänzende konzernweite Effizienzmassnahmen zur Kostensenkung sollten zu einer weiteren Erhöhung des operativen Ergebnisses 2018 beitragen. Mittelfristig geht die Zehnder Group von einem nachhaltigen Umsatzwachstum von jährlich rund 5% und einer EBIT-Marge von über 8% aus.

Weitere News anzeigen

Nachbarschaft

Firmenprüfzeichen

Zeigen Sie Ihren Website-Besuchern, dass die Firma Zehnder Group International AG im Handelsregister eingetragen ist; bauen Sie dazu einfach diesen Code auf Ihrer Webseite ein.

Eintrag editieren

  • Eintrag editieren

  • Haben Sie Ergänzungen oder Korrekturen zum monetas-Eintrag der Zehnder Group International AG?

    Eintrag editieren
Inhalt druckenPer E-Mail versenden
  • Login
  • Registrieren
Anzeige
Anzeige