SHAB/Handelsregister-Meldungen vom 10.09.1999 – Kanton Luzern

    • Luzern (16396) Kollokationsplan und Inventar In den folgenden Konkursverfahren liegen der Kollokationsplan und das Inventar den beteiligten Gläubigern beim Konkursamt Luzern-Land, Horw, zur Einsichtnahme auf: - Actualis Verlag AG in Liquidation, Ruopigenplatz 8, 6015 Reussbühl Klagen auf Anfechtung der Kollokationspläne sind beim Amtsgericht Luzern-Land in Kriens, binnen 20 Tagen, Beschwerden gegen die Inventare beim Amtsgerichtspräsidenten III von Luzern-Land in Kriens, innert 10 Tagen, beides seit Bekanntgabe im Schweizerischen Handelsamtsblatt, anhängig zu machen, andernfalls die Kollokationspläne und die Inventare als anerkannt betrachtet werden. 6011 Kriens, 10. September 1999 Konkursamt Luzern-Land

    • Luzern (16462) Gemeinschuldnerin: Dorfladen Zumbach Schötz GmbH, mit Sitz in Schötz, Schmiedgasse 11, 6247 Schötz. Konkurseröffnung: 6. September 1999 gestützt auf Art. 192 SchKG. Eingabefrist: 11. Oktober 1999 (Wert: 6. September 1999). Der Konkurs wird im summarischen Verfahren durchgeführt, sofern nicht ein Gläubiger vor der Verteilung des Erlöses das ordentliche Verfahren verlangt und hierfür einen hinreichenden Kostenvorschuss leistet. Falls die Mehrheit der Gläubiger nicht gegen eine vorzeitige, freihändige oder steigerungsweise Verwertung sämtlicher Aktiven durch die Konkursverwaltung bis zum 21. September 1999 schriftlich Einsprache erhebt (eingeschrieben), wird angenommen, dass die Konkursverwaltung hierzu ausdrücklich ermächtigt ist. Stillschweigen gilt als Zustimmung. 6130 Willisau, 7. September 1999 Konkursamt Willisau

    • Luzern (16410) Das Konkursverfahren über die ausgeschlagene Hinterlassenschaft des Frei Albert selig, geboren am 28. September 1945, von Werthenstein, Gasthof zum Löwen, 6283 Baldegg, verstorben am 13. Januar 1994, ist mit Verfügung des Amtsgerichtspräsidenten I des Amtes Hochdorf am 23. August 1999 als geschlossen erklärt worden. 6020 Emmenbrücke, 6. September 1999 Konkursamt Hochdorf

    • Luzern (16397) Kollokationsplan und Inventar Im Konkurs über die Kunz Informatik AG, Obergrundstrasse 94, 6005 Luzern, liegen der Kollokationsplan und das Inventar den beteiligten Gläubigern beim unterzeichneten Konkursamt zur Einsicht auf. Klagen auf Anfechtung des Kollokationsplanes sind beim Amtsgericht Luzern-Stadt innert 20 Tagen, Beschwerden gegen das Inventar beim Amtsgerichtspräsidenten III Luzern-Stadt innert 10 Tagen von der Bekanntmachung an anhängig zu machen, widrigenfalls der Kollokationsplan und das Inventar als anerkannt betrachtet werden. 6000 Luzern 5, 6. September 1999 Konkursamt Luzern-Stadt

    • 30. August 1999 Musikhochschule Luzern, in Luzern, Stiftung (SHAB Nr. 136 vom 16. 07. 1999, S. 4874). Das Justizdepartement des Kantons Luzern hat mit Entscheid vom 25. August 1999 den Regierungsstatthalter des Amtes Luzern mit der Stiftungsaufsicht beauftragt.

    • 30. August 1999 Personalfürsorgestiftung der Aregger-Unternehmungen, in Buttisholz (SHAB Nr. 222 vom 16. 11. 1998, S. 7821). Edi Lipp ist aus dem Stiftungsrat ausgeschieden; seine Unterschrift ist erloschen. Walter Meyer, bisher Mitglied, ist neu Präsident; er zeichnet weiterhin kollektiv zu zweien.

    • Luzern (16359) Schuldnerin: Pilatus Temporär AG, Frankenstrasse 2, 6003 Luzern. Konkurseröffnung: 24. März 1999. Eingabefrist: 12. Oktober 1999. Der Konkurs wird im summarischen Verfahren durchgeführt, sofern nicht ein Gläubiger vor der Verteilung des Erlöses das ordentliche Verfahren verlangt und hiefür einen hinreichenden Kostenvorschuss leistet. 6000 Luzern 5, 6. September 1999 Konkursamt Luzern-Stadt

    • Luzern (16398) Kollokationsplan und Inventar Im Konkurs über die Rainbow Informatik GmbH, Kauffmannweg 17, 6003 Luzern, liegen der Kollokationsplan und das Inventar den beteiligten Gläubigern beim unterzeichneten Konkursamt zur Einsicht auf. Klagen auf Anfechtung des Kollokationsplanes sind beim Amtsgericht Luzern-Stadt innert 20 Tagen, Beschwerden gegen das Inventar beim Amtsgerichtspräsidenten III Luzern-Stadt innert 10 Tagen von der Bekanntmachung an anhängig zu machen, widrigenfalls der Kollokationsplan und das Inventar als anerkannt betrachtet werden. 6000 Luzern 5, 6. September 1999 Konkursamt Luzern-Stadt

    • Luzern (16396) Kollokationsplan und Inventar In den folgenden Konkursverfahren liegen der Kollokationsplan und das Inventar den beteiligten Gläubigern beim Konkursamt Luzern-Land, Horw, zur Einsichtnahme auf: - Scherer Peter AG, Architekturbüro, Hauptstrasse 21, 6045 Meggen Klagen auf Anfechtung der Kollokationspläne sind beim Amtsgericht Luzern-Land in Kriens, binnen 20 Tagen, Beschwerden gegen die Inventare beim Amtsgerichtspräsidenten III von Luzern-Land in Kriens, innert 10 Tagen, beides seit Bekanntgabe im Schweizerischen Handelsamtsblatt, anhängig zu machen, andernfalls die Kollokationspläne und die Inventare als anerkannt betrachtet werden. 6011 Kriens, 10. September 1999 Konkursamt Luzern-Land

    • Luzern (16486) Das Konkursverfahren über Stadelmann Hansruedi, geb. 20. April 1958, von Entlebuch, Plattenleger, vormals in 6162 Entlebuch, jetzt in 6440 Brunnen, Schulhausplatz 9, ist mit Entscheid vom 6. September 1999 des Amtsgerichtspräsidenten von Entlebuch als geschlossen erklärt worden. 6170 Schüpfheim, 7. September 1999 Konkursamt Entlebuch

    • 30. August 1999 Stiftung Zimmerleute-Ausbildungszentrum Zentralschweiz, in Kriens (SHAB Nr. 129 vom 7. 07. 1999, S. 4620). Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat mit Entscheid vom 23. August 1999 die Stiftungsaufsicht übernommen.

    • Luzern (16360) Vorläufige Konkurspublikation Der Amtsgerichtspräsident III von Luzern-Stadt hat mit Entscheid vom 20. August 1999 über die ausgeschlagene Erbschaft des Szvircsev Miklos, geboren 5. Januar 1942, von Ungarn, wohnhaft gewesen Bruchstrasse 57, 6003 Luzern, gestorben 17. Juni 1999, Inhaber der im Handelsregister eingetragenen Einzelfirma Verlag In-fu Szvircsev, Luzern sowie Gesellschafter und Geschäftsführer der SPO Seag GmbH, Luzern, den Konkurs eröffnet. Die Publikation betreffend Art des Verfahrens, Eingabefrist usw. erfolgt später. 6000 Luzern 5, 6. September 1999 Konkursamt Luzern-Stadt

    • Luzern (16361) Schuldner: Verein Dänk e mol, Denkmalstrasse 17, Postfach 6247, 6000 Luzern 6. Konkurseröffnung: 11. Juni 1999 gemäss Art. 191 SchKG. Eingabefrist: 12. Oktober 1999. Der Konkurs wird im summarischen Verfahren durchgeführt, sofern nicht ein Gläubiger vor der Verteilung des Erlöses das ordentliche Verfahren verlangt und hiefür einen hinreichenden Kostenvorschuss leistet. 6000 Luzern 5, 6. September 1999 Konkursamt Luzern-Stadt

    • Luzern (16343) Zahlungsbefehl Betreibungs-Nummer 992097 Schuldnerin: Voney Josef AG, Unterlagsböden, Luzernerstrasse 25c, Postfach 468, 6031 Ebikon (Aufenthalt des einzigen Verwaltungsrates Voney Josef = unbekannt). Gläubigerin: Zürich-Lebensversicherungen, Sammelstiftung BVG, Zürich 3; vertreten durch: Zürich-Versicherungen, Lebensversicherungs-Gesellschaft, Talackerstrasse 1, Postfach A 160, 8085 Zürich. Forderung: CHF 52 281.90 nebst Zins 5% seit 1. Januar 1999 CHF 200.-- VT-Info Kosten Zahlungsbefehl: CHF 100.- nebst weitern Kosten. Forderungsurkunde und deren Datum, Grund der Forderung: Anschlussvertrag Nr. 32 358/00, BVG Prämienausstand per 31. Dezember 1998. Der Schuldner wird hiermit aufgefordert, den Gläubiger für die angegebenen Forderungen samt Betreibungskosten zu befriedigen. Will der Schuldner die Forderung oder einen Teil derselben oder das Recht, sie auf dem Betreibungswege geltend zu machen, bestreiten, so hat er dies innerhalb 10 Tagen nach Publikation dieses Zahlungsbefehls dem unterzeichneten Betreibungsamt mündlich oder schriftlich zu erklären (Rechtsvorschlag zu erheben). Wird die Forderung nur zum Teil bestritten, so ist der bestrittene Betrag ziffernmässig genau anzugeben, ansonst die ganze Forderung als bestritten gilt. Will der Schuldner bei der Betreibung für eine in einem Konkurs ganz oder teilweise zu Verlust gekommene oder nach Art. 267 SchKG denselben Beschränkungen unterliegende Forderung das Recht, sie auf dem Betreibungswege geltend zu machen, deshalb bestreiten, weil kein neues Vermögen vorhanden sei, so hat er dies ausdrücklich zu erklären, ansonst diese Einrede verwirkt ist. Sollte der Schuldner diesem Zahlungsbefehl nicht nachkommen, so kann der Gläubiger die Fortsetzung der Betreibung verlangen. 6031 Ebikon, 6. September 1999 Betreibungsamt Ebikon-Dierikon-Adligenswil Dorfstrasse 23, Postfach, Ebikon

    • Luzern (16436) Im Nachlass-Stundungsverfahren von Wunderlin Marcel, Glasbau, Bleikimatt 17, Willisau, hat die Amtsgerichtspräsidentin I des Amtsgerichtes Willisau die am 8. März 1999 bewilligte Nachlassstundung um zwei Monate, bis 8. November 1999, verlängert. 6002 Luzern, 7. September 1999 Die gerichtlich bestellte Sachwalterin: HP. Stamm + Co, Sachwalterbüro, Theaterstrasse 1, Luzern