SHAB/Handelsregister-Meldungen vom 20.08.1999 – Kanton Graubünden

    • Graubünden (15119) Betreibungsamtliche Grundstücksteigerung Schuldner: Battaini Marcello Flavio, geboren 2. Juni 1963, Via Lavizzari 4, 6900 Lugano. Steigerungstag: Freitag, 12. November 1999, 14.30 Uhr. Steigerungsort: Kreiskanzlei Surses, Gerichtssaal, 7460 Savognin. Ende der Eingabefrist: 8. September 1999. Die Steigerungsbedingungen und das Lastenverzeichnis liegen vom 20. September 1999 bis zum 30. September 1999 im Büro des Betreibungsamtes Surses in Savognin auf. Liegenschaft: In der Gemeinde Bivio GR (Überbauung «Plaz») Stockwerkeigentums-Hauptbuchblatt 50 221, 6,35/1000 Miteigentum an Parzelle 129, Plan 4, mit dem Sonderrecht an der 2-Zimmer-Wohnung Nr. 72B im Stufenhaus «Plaz» sowie dem alleinigen und ausschliesslichen Benützungsrecht an einem Autoabstellplatz in der Autoeinstellhalle. Betreibungsamtliche Schätzung: CHF 200 000.- Beschreibung der zu Stockwerkeigentum aufgeteilten Liegenschaft als Ganzes (diese Liegenschaft wird nicht versteigert): L. + S. Registerblatt und Parzelle Nr. 129, Plan 4, Stufenhaus, Laubenhaus, Turmhaus, Clubhaus, Gebäudegrundfläche, Hofraum, Wiese, Wege, Parkplätze und Umschwung im Ausmass von 10 862 m² in «Gravella» Betreibungsamtliche Schätzung: 25 200 000.- Die Verwertung erfolgt auf Verlangen der Grundpfandgläubigerin im 1. Rang. Der Erwerber hat an der Steigerung, unmittelbar vor dem Zuschlag, unter Anrechnung an der Kaufsumme, CHF 50 000.- in bar oder mittels Bankscheck einer schweizerischen Bank zu bezahlen. Im übrigen wird auf die Steigerungsbedingungen verwiesen. Es wird ausdrücklich auf das Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland vom 16. Dezember 1983 aufmerksam gemacht. Im Falle der Auslösung fällt die Steigerung dahin, und es können keine Entschädigungsansprüche berücksichtigt werden. 7460 Savognin, 17. August 1999 Betreibungsamt Surses: Gion Cola

    • Graubünden (14928) Gemeinschuldner: Chäs Peters Spezialitäten, Maurer Peter, Talstrasse 59a, 7270 Davos Dorf. Datum der Konkurseröffnung: 28. Juli 1999. Summarisches Verfahren gemäss Art. 231 SchKG. Eingabefrist: 20. September 1999. Allfällige Zinsen bis zur Konkurseröffnung sind auszurechnen, ansonsten erfolgt Abweisung. Ebenso sind die Kosten auszuweisen. Der Konkurs wird im summarischen Verfahren durchgeführt, sofern nicht ein Gläubiger für die Konkurskosten genügend Sicherheit leistet und einen Kostenvorschuss von CHF 4000.- innert 10 Tagen einsendet. 7270 Davos, 20. August 1999 Konkursamt Davos

    • Graubünden (15099) Schuldner: Danuser Fridolin, geboren 23. Oktober 1944, Heimatort: Mastrils, Schreinermeister, Ragazerstrasse 12b, 7303 Mastrils. Datum Konkurseröffnung: 10. August 1999. Summarisches Verfahren gemäss Art. 231 SchKG. Eingabefrist: 20. September 1999. Verwertung der Aktiven: Die Konkursverwaltung erachtet sich als ermächtigt, sämtliche zur Konkursmasse gehörenden Aktiven bestmöglich durch Freihandverkauf oder öffentliche Versteigerung zu verwerten, sofern nicht die Mehrheit der Gläubiger bis zum 20. September 1999 dagegen schriftlich Einsprache erhebt. Stillschweigen gilt als Zustimmung. Den Gläubigern steht es selbstverständlich frei, innert der Einsprachefrist ebenfalls schriftliche Angebote einzureichen. 7205 Zizers, 16. August 1999 Konkursamt Fünf Dörfer: R. Rihm, Stv.

    • Graubünden (15061) Das Bezirksgericht Inn als Nachlassbehörde hat mit Beschluss vom 3. August 1999, mitgeteilt am 6. August 1999, der Gebrüder Koch Kollektivgesellschaft, mit Sitz in 7559 Tschlin, eine Nachlassstundung von 6 Monaten bewilligt und die Alfina Treuhand AG, Chur, als Sachwalterin eingesetzt. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ihre Forderungen mit Wert 6. August 1999, unter Angabe allfälliger Pfand- und Vorzugsrechte innerhalb der Eingabefrist vom 20 Tagen, d.h. bis spätestens 9. September 1999, bei der Sachwalterin anzumelden. Gläubiger, welche ihre Forderungen nicht oder verspätet anmelden, sind bei der Verhandlung über den Nachlassvertrag nicht stimmberechtigt. Ort und Zeitpunkt der Gläubigerversammlung werden später bekanntgegeben. Die Akten können während 20 Tagen vor der Gläubigerversammlung im Büro der Sachwalterin eingesehen werden. 7001 Chur, 16. August 1999 Alfina Treuhand AG Andreas Brunold, dipl. Wirtschaftsprüfer Gartenstrasse 3, Chur

    • Graubünden (15060) In der Gerichtssitzung vom 3. August 1999 hat der Bezirksgerichtsausschuss Inn der Schuldnerin Gebrüder Koch Kollektivgesellschaft, mit Sitz in 7559 Tschlin, eine Nachlassstundung von 6 Monaten ab Mitteilung des Entscheides (06. 08. 1999) gewährt. Als Sachwalterin hat der Gerichtsausschuss die Alfina Treuhand AG, v.d. Andreas Brunold, Gartenstrasse 3, 7001 Chur, ernannt. 7554 Sent, 16. August 1999 Für den Bezirksgerichtssausschuss Inn Der Präsident: G. Buchli

    • Graubünden (14990) Schuldnerin: In-Golf Genossenschaft, Arosa. Datum der Konkurseröffnung: 13. Juli 1999. Summarisches Verfahren, Art. 231 SchKG. Eingabefrist: 20. September 1999. Der Konkurs wird im summarischen Verfahren durchgeführt, sofern nicht ein Gläubiger vor der Verteilung des Erlöses das ordentliche Verfahren verlangt und hiefür einen hinreichenden Kostenvorschuss leistet. 7050 Arosa, 16. August 1999 Konkursamt Schanfigg Arosa: Elfi Ramseyer

    • Graubünden (15197) Kollokationsplan und Inventar Im Konkursverfahren über Kranz Annelies, geboren 23. Juli 1935 (ehemalige Inhaberin Restaurant Lacuna), Belmontstrasse 1, 7000 Chur, liegen der Kollokationsplan und das Inventar den beteiligten Gläubigern ab 20. August 1999 während 20 Tagen beim Konkursamt Chur zur Einsicht auf. Klagen auf Anfechtung des Kollokationsplanes sind innert der Auflagefrist beim Vermittleramt des Kreises Chur anhängig zu machen. Beschwerden gegen das Inventar sind innert 10 Tagen beim Kantonsgerichtsausschuss Graubünden einzureichen. Andernfalls werden der Kollokationsplan sowie das Inventar als anerkannt betrachtet. 7001 Chur, 20. August 1999 Konkursamt Chur

    • Graubünden (14945) Im Konkurs über die Oeko + Oeko AG, Kirchgasse, 7215 Fanas, liegt der Kollokationsplan den beteiligten Gläubigern beim unterzeichneten Konkursamt zur Einsicht auf. Klagen auf Anfechtung des Kollokationsplanes sind innert 20 Tagen nach der Bekanntmachung im Schweizerischen Handelsamtsblatt und im Amtsblatt des Kantons Graubünden beim Vermittleramt des Kreises Seewis im Prättigau rechtshängig zu machen. Andernfalls wird der Kollokationsplan als anerkannt betrachtet. 7212 Seewis-Schmitten, 12. August 1999 Konkursamt Seewis im Prättigau: A. Casutt