SHAB/Handelsregister-Meldungen vom 22.10.1999 – Kanton Obwalden

    • Obwalden (19281) Betreibungsrechtliche Grundstücksteigerung Im Pfändungsverfahren gegen Caggiula-Trogu Santo, geb. 14. Februar 1940, italienischer Staatsbürger, 6055 Alpnach Dorf, Sonnmattstrasse 2a, gelangen am Donnerstag, 13. Januar 2000, 14 Uhr, im Hotel Schlüssel, Saal, Brünigstrasse 20, 6055 Alpnach Dorf die folgenden Grundstücke zur einmaligen öffentlichen Steigerung: 1. Chlewigen, Stockwerkeigentum Nr. S5100 (Kantonales Grundbuch) mit Sonderrecht an der 7¹/Zimmer-Wohnung im Dachgeschoss und Nebenräumen gemäss Begründung und Aufteilungsplan vom 19. Mai 1988, Bel. 721 Sonnmattstrasse. Betreibungsamtliche Schätzung CHF 1 565 000.- 2. Chlewigen, Stockwerkeigentum Nr. 5082 (Kantonales Grundbuch) mit Sonderrecht an der 2¹/Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss und Nebenraum gemäss Begründung und Aufteilungsplan von 19. Mai 1988, Bel. 721 Sonnmattstrasse. Betreibungsamtliche Schätzung CHF 281 000.- Beschrieb des zu Stockwerkeigentum aufgeteilten Stammgrundstückes: Parzelle 492, Chlewigen, Grundbuch Alpnach A 18, Fläche: 4221 m², Mehrfamilienhaus mit Autoeinstellhalle. Betreibungsamtliche Schätzung CHF 7 537 000.- Besichtigung: nur auf telefonische Voranmeldung beim Betreibungsamt Alpnach. Eingabefrist: bis 15. November 1999 Die Auflage der Steigerungsbedingungen mit den Lastenverzeichnissen: 6. bis 15. Dezember 1999 beim Betreibungsamt Alpnach. Vormerkungen und Dienstbarkeiten gemäss Grundbuchauszug. Die Verwertung erfolgt auf Verlangen eines Pfändungsgläubigers. Unmittelbar vor dem Zuschlag ist eine Anzahlung von CHF 50 000.- zu leisten, in bar oder Check (Ordre Betreibungsamt Alpnach) auf schweizerische Gross-, Kantonal- oder Regionalbank (keine Privatbank). Davon werden CHF 40 000.- an den Zuschlagspreis angerechnet. CHF 10 000.- gelten als Sicherung der Kosten der Eigentumsübertragung. Es wird ausdrücklich auf das Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland in der revidierten Fassung vom 30. April 1997 sowie die dazugehörende revidierte Verordnung vom 10. September 1997 aufmerksam gemacht. 6055 Alpnach, 19. Oktober 1999 Betreibungsamt Alpnach

    • Obwalden (19258) Wiederaufnahme des Konkursverfahrens Der Kantonsgerichtspräsident II des Kantons Obwalden hat die am 24. September 1999 verfügte Einstellung des Konkursverfahrens über Namara AG, Bahnhofplatz 5, 6060 Sarnen, mit Verfügung vom 18. Oktober 1999 widerrufen und die Wiederaufnahme des am 16. Juni 1999 eröffneten Konkurses angeordnet, nachdem Gläubiger die Durchführung des Verfahrens begehrten, sich gleichzeitig zur Übernahme des ungedeckten Teils der Verfahrenskosten verpflichteten und den verlangten Barvorschuss leisteten. Datum der Konkurseröffnung: 16. Juni 1999 Summarisches Verfahren: Art. 231 SchKG Verfügung vom 18. Oktober 1999 Eingabefrist: 23. November 1999, berechnet auf den Tag der Konkurseröffnung Allfällige Eigentums- und Drittansprachen sind ebenfalls bis zum 23. November 1999 unter Vorlegung der Beweismittel beim Konkursamt Obwalden schriftlich geltend zu machen. 6060 Sarnen, 19. Oktober 1999 Konkursamt Obwalden: Leo Müller

    • 12. Oktober 1999 Panorama-Holding AG Lungern, in Lungern, Verwaltung von Beteiligungen aller Art, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 99 vom 26. 05. 1998, S. 3548). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Imfeld, Robert, von Lungern, in Lungern, Mitglied, mit Einzelunterschrift.