20 Prozent mehr Konkurse im September

20 Prozent mehr Konkurse im September

Die Konkurse von schweizerischen Unternehmen steigen wieder an. Im September 2021 gingen 457 Firmen in die Insolvenz, was einer Zunahme von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Von Januar bis September waren schweizweit 2'897 Unternehmen betroffen, was ein Plus von fünf Prozent ist. Besonders stark vom Anstieg der Insolvenzen war der Espace Mittelland (+15%) und die Zentralschweiz (+12%) betroffen. Je nach Branche gab es sehr grosse Unterschiede in der Konkurshäufigkeit. Besonders schlecht stand die Holz- und Möbelindustrie da. Hier war das Pleiterisiko 2.55 Mal über dem Durchschnitt. Doch auch im Gastbewerbe (2.26 Mal erhöhtes Risiko) und bei den Handwerksbetrieben (2.11 Mal erhöhtes Risiko) gab es sowohl in relativen wie auch in absoluten Zahlen auffallend viele Konkurse.

Zur kompletten Studie:

Komplette Studie als PDF runterladen (Neues Fenster)
Firmenkonkurse und Gründungen per September 2021

Firmenkonkurse und Gründungen per September 2021