Novartis AG

Novartis AG

Lichtstrasse 35

4056Basel

    • Rechtsform:

    • Aktiengesellschaft
    • Status:

    • aktiv

    • Kapitalisierung:

    • CHF 1'217'210'500.00
    • Gründungsjahr:

    • 1885

    • D-U-N-S® Nr.:

    • 48-560-9796

Nachfolgend sowie unter den weiteren Menüpunkten finden Sie alle wichtigen Informationen über die Novartis AG. Neben öffentlichen Daten finden Sie auch Informationen zu Zahlungserfahrungen, Geschichte, Firmenstruktur und Finanzen sowie zur Vernetzung der verantwortlichen Personen.

Schauen Sie genauer hin!

screen_bonitaetsauskunft

Bonität & Betreibungen

Mehr zur Zahlungsfähigkeit erfahren und Überraschungen vermeiden.

Kostenlose Firmen-Überwachung

Wir informieren Sie über wichtige Änderungen.

Handelsregister

    • Handelsregistereintrag:

    • 01.03.1996

    • Rechtlicher Sitz:

    • 4000 Basel

    • HR-Nummer:

    • CH-270.3.002.061-2

    • UID:

    • CHE-103.867.266

    • HR-Amt:

    • Kanton Basel-Stadt

    • Revisionsstelle:

    • PricewaterhouseCoopers AG

Management & Mitarbeiter

Finanzielles

    • Bonitätsauskunft:

    • Informieren Sie sich hier über die Kreditwürdigkeit, Bonität und Zahlungsfähigkeit der Firma Novartis AG.

      Zur Novartis AG konnten wir das Zahlungsverhalten zu insgesamt 53 Rechnungen auswerten.

      Bonität prüfen
    • Betreibungsauszug:

    • Wir konnten per 11.02.2021 einen Betreibungsauszug einholen.

      Sehen Sie diesen ein erfahren Sie, ob zu diesem Zeitpunkt zur Firma Novartis AG Betreibungen am Register verzeichnet waren oder nicht.

      Betreibungsauskunft bestellen
    • Risiko-Analyse:

    • Sie mögen alle Infos auf einen Blick? In der Risiko-Analyse zur Novartis AG haben Sie Bonität, Score, reelle Zahlungserfahrungen und einen Betreibungsauszug in einem Bericht.

      Risiko-Analyse einsehen
    • Bonitäts-Zertifikat:

    • Firmen, welche über mehrere Jahre eine hohe Bonität ausweisen, können diese mit einer Urkunde bestätigen lassen.

      Bonitäts-Zertifikat

Firmennamen & Kontakt

Tätigkeit

    • Firmenzweck:

    • Zweck der Gesellschaft ist die Beteiligung an Unternehmen, die auf dem Gebiet der Gesundheit oder Ernährung tätig sind. Die Gesellschaft kann sich auch an Unternehmen der Biologie, Chemie, Physik, Informatik oder verwandter Gebiete beteiligen. Die Gesellschaft ist berechtigt, Liegenschaften und Immaterialgüterrechte im In- und Ausland zu erwerben, zu belasten, zu verwerten und zu verkaufen. Bei der Verfolgung des Gesellschaftszwecks strebt die Gesellschaft die Schaffung von nachhaltigem Wert an.

    • Branche(n):

    • NOGA 2008:

    • 649901

Verbindungen

    • Tochtergesellschaften:

    • Basel, Bern, Fribourg, Genève, Rotkreuz

      Im Ausland

    • Niederlassungen:

    • Im Ausland

News

Novartis kauft Berner Augenheilkunde-Unternehmen Arctos Medical

21.09.2021

Novartis baut sein Portfolio in der Augenheilkunde mit der Übernahme von Arctos Medical aus, einem Spin-Off der Universität Bern.
Damit erweitere der Konzern sein bestehendes Angebot um ein Gentherapieprogramm für Patientinnen und Patienten mit schwerem Sehverlust.
Mit der Übernahme sichere sich Novartis das präklinische «Optogenetik-AAV-Gentherapieprogramm» und die Technologie von Arctos, teilte Novartis am Dienstag mit.
AAV steht dabei für «Adeno-assoziierte Viren». Die Optogenetik entwickle sich zu einem vielversprechenden Therapieansatz, um das Sehvermögen von Patientinnen und Patienten, die blind eingestuft sind, wiederherzustellen, heisst es in der Mitteilung.
Wie Cynthia Grosskreutz vom Research Institut NIBR im Gespräch mit AWP betonte, verfügt Novartis branchenweit über eines der umfangreichsten Research-Portfolios in der Augenheilkunde. Arctos entwickelte seine Technologie laut Mitteilung als potenzielle Methode zur Behandlung von vererbten Netzhautdystrophien (IRD) und anderen Krankheiten, die mit dem Verlust von Photorezeptoren einhergehen. Dazu zählt etwa die altersbedingte Makuladegeneration (AMD).
Während bestehende gentherapeutische Behandlungen auf die Korrektur eines bestimmten Gens abzielen, ist die Technologie von Arctos nicht auf ein bestimmtes Gen beschränkt und kann daher potenziell viele Formen von IRD unabhängig von der zugrunde liegenden Mutation behandeln.
Laut Novartis wird das firmeneigene, lichtempfindliche Optogen von Arctos mittels Gentherapie in bestimmte Netzhautzellen eingebracht und verwandelt die Zielzellen in Ersatzzellen, die den Fotorezeptoren ähneln. Im Erfolgsfall könnte ein auf dieser Technologie basierendes Therapeutikum zur Behandlung aller Krankheiten eingesetzt werden, die zur Erblindung aufgrund des Absterbens der Photorezeptoren führen.
Für Grosskreutz, den Global Head of Ophthalmology bei NIBR, ist gerade die Augenheilkunde besonders geeignet für den Einsatz von Gentherapien. «Einerseits sieht man das Organ direkt vor sich, das behandelt wird», erklärt die Expertin. Zudem seien gerade das Auge und der Sehprozess mittlerweile sehr gut erforscht, so dass man sehr genau weiss, wie und wo man mit einer Gentherapie ansetzen könnte.
Noch ist dies aber Zukunftsmusik, denn die Arctos-Technologie etwa wurde bislang nur in Tieren versucht. «Diese Technologie befindet sich aktuell noch in einem sehr frühen klinischen Stadium, erscheint aber von dem, was wie bisher gesehen haben als sehr vielversprechend.»
Quelle: www.nau.ch

Weitere News anzeigen

Nachbarschaft

Firmenprüfzeichen

Zeigen Sie Ihren Website-Besuchern, dass die Firma Novartis AG im Handelsregister eingetragen ist; bauen Sie dazu einfach diesen Code auf Ihrer Webseite ein.

Eintrag editieren

  • Eintrag editieren

  • Haben Sie Ergänzungen oder Korrekturen zum monetas-Eintrag der Novartis AG?

    Eintrag editieren
Anzeige
Anzeige