INFICON HOLDING AG - News

21.10.2021

Inficon erhöht die Vorgabe für den Umsatz um 10 Mio

Der Hersteller von Analyse-, Mess- und Steuerungsprodukten für Vakuumverfahren meldet für das dritte Quartal einen Umsatz von gut 122 Mio. $, was leicht über den Schätzungen liegt. Der operative Gewinn Ebit ist mit 22 Mio. $ leicht darüber, der Gewinn mit 16,8 Mio. $ leicht darunter. Inficon (IFCN 1'172.00 0%) erhöht die Vorgabe für den Umsatz um 10 Mio. Neu will sie dieses Jahr 490 bis 510 Mio. $ erzielen.
Quelle: www.fuw.ch

29.07.2021

Inficon legt kräftig zu

Das Messtechnik-Unternehmen Inficon (IFCN 1'110.00 +2.78%) ist im zweiten Quartal 2021 dank der anziehenden Konjunktur und der starken Nachfrage nach Halbleitern deutlich gewachsen. Noch besser entwickelte sich im Vergleich zum Vorjahr der Gewinn. Die Prognose für den Umsatz im Gesamtjahr wird erneut angehoben.
Der Umsatz zog im Vergleich zur Vorjahresperiode um gut 31% auf 126,3 Mio. $ an, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dies entspreche einem neuen Rekordumsatz für ein Quartal. Unter Ausklammerung von Währungs- und minimalen Akquisitionseffekten ergab sich ein organisches Wachstum von 26,3% . Auch gegenüber dem ersten Quartal ergab sich erneut eine leichte Steigerung.
Zur starken Entwicklung habe insbesondere das Halbleitergeschäft der grössten Sparte Semiconductor & Vacuum Coating beigetragen, welches gegenüber dem Vorjahr um gut 18% auf 63,4 Mio. $ anzog. Hier haben man sowohl im Erstausrüster- als auch im Endkundengeschäft von einer global anhaltend hohen Nachfrage profitiert.
Der operative Gewinn (EBIT) verbesserte sich um 43% auf 22,8 Mio. $ und die entsprechende Marge um 1,5 Prozentpunkte auf 18,1%. Die unverändert angespannte handelspolitische Lage, Engpässe in der globalen Logistik und auf den Beschaffungsmärkten hätten nach wie vor auf die Margen gedrückt, heisst es dazu. Zudem werde an mehreren Standorten in zusätzliche Flächen, Anlagen und Prozesse investiert sowie weitere Spezialisten eingestellt.
Der Reingewinn legte gleichzeitig um gut einen Drittel auf 17,6 Mio. zu. Dennoch hat Inficon lediglich mit dem Umsatz die Erwartungen erfüllt, während der Gewinn am unteren Ende der Prognosen ausfiel.
Die Prognosen für das Gesamtjahr 2021 werden zumindest mit Blick auf den Umsatz zum zweiten Mal in diesem Jahr erhöht. So wird neu ein Umsatz zwischen 480 und 500 Mio. $ in Aussicht gestellt, bisher lag der angepeilte Wert bei 450 bis 480 Mio. Die Guidance für die Betriebsgewinnmarge liegt unverändert bei 18 bis 20%. Im Vorjahr hatte Inficon einen Umsatz von 398 Mio. und eine Marge von 15,6% erreicht.
Inficon warnt aber auch, dass die Situation in der Beschaffung und Logistik angespannt sei und dass die Pandemie ein Risikofaktor bleibe. Aufgrund der hohen Auslastung und der weiterhin guten Auftragslage beurteile man die Aussichten für das laufende Jahr dennoch recht optimistisch.
Quelle: www.fuw.ch

22.04.2021

Inficon hebt Prognose an

Das Geschäft läuft wie geschmiert, das Vertrauen ist zurück, Inficon wird mutiger. Bloss sieben Wochen hat die mit den Geschäftszahlen 2020 präsentierte Prognose für dieses Jahr gehalten. Nun muss sie für den Umsatz bereits kräftig angehoben werden, während die für die Betriebsgewinnmarge konkretisiert wird.
War bisher nur von einer verbesserten Marge die Rede, gibt der Anbieter von Vakuuminstrumenten, Sensortechnologie und Prozesskontrollsoftware nun 18 bis 20% als Ziel aus. Den zugrundeliegenden Umsatz veranschlagt er auf 450 bis 480 Mio. $, nach 420 bis 450 Mio. davor. Im Vorjahr wurden 398 Mio. $ umgesetzt, wovon 15,6% als Ebit verblieben.
Der Optimismus entspringt zum einen dem glänzenden Jahresauftakt. Zum anderen, und vor allem, beurteilt das Management die weitere Entwicklung der Zielmärkte als «positiv». Vor sieben Wochen war es erst «eher positiv» gestimmt.
Quelle: www.fuw.ch

04.03.2021

Inficon erleidet 2020 einen Gewinnrückgang

Der Sensorenhersteller Inficon (IFCN 1'026.00 -2.47%) erleidet 2020 einen Gewinnrückgang von 7% auf 49,3 Mio. Fr. und trifft damit die Erwartungen ziemlich genau. Der Umsatz ist auf 398 Mio. $ gestiegen, wie das Unternehmen bereits im Januar bekanntgab. Die Dividende soll 16 Fr. betragen, nach 18 Fr. für 2019. Für 2021 prognostiziert Inficon eine Verbesserung der operativen Profitabilität und einen Umsatz von 420 bis 450 Mio. $.
(Quelle: www.fuw.ch)

15.01.2021

Inficon rechnet mit gemischten Zahlen

Das Messtechnikunternehmen Inficon (IFCN 928.00 +2.77%) hat im Geschäftsjahr 2020 zwar mehr Umsatz generiert, musste jedoch einen Rückgang beim Betriebsgewinn hinnehmen. Auf Basis von vorläufigen, noch nicht auditierten Zahlen rechnet das Ostschweizer Unternehmen mit einem Umsatz von rund 398 Mio. $ nach 381,7 Mio. $ im Jahr davor.
Der Betriebsgewinn dürfte laut einer Mitteilung vom Freitag auf 62 Mio. $ sinken nach 64,8 Mio. $ im Jahr davor, wie es weiter heisst. Das ergibt rechnerisch eine Marge von 15,6%. Inficon hatte letzten Herbst noch einen Umsatz im Bereich von 370 bis 390 Mio. $ sowie eine Ebit-Marge zwischen 15 und 16% in Aussicht gestellt. Der detaillierte Jahresabschluss wird am 4. März präsentiert.
Ferner schlägt Inficon den Siegfried-Finanzchef Reto Suter zur Wahl in den Verwaltungsrat vor. Er soll Thomas Staehelin ersetzen, der sich entschieden habe, an der kommenden Generalversammlung nicht mehr zu kandidieren.
Quelle: www.fuw.ch

Anzeige
Anzeige